top of page
Suche

Erreichen Sie Ihre Nachhaltigkeitsziele in der Produktion durch Transparenz Ihrer Unternehmensdaten


Welchen Nutzen bringt Datentransparenz in Ihrem Unternehmen im Zeitalter der Nachhaltigkeit? Es ist möglich, den endlosen Strom von Daten in wertvolle Informationen zu verwandeln?


In dem heutigen Zeitalter von “Smart Factory” werden unendlich viele Datenmengen produziert. Um gleich ein Beispiel anzuführen, jedes intelligente Fertigungsunternehmen kommt im Durchschnitt auf eine Million Gigabyte an Daten pro Tag!


Es handelt sich hier beispielsweise um die Energieleistungen einer Maschine oder um die Angabe über die tägliche Produktherstellung in der Produktion. Wenn nicht gesammelt auf einer Plattform, ist es jedoch schwierig, die verschiedenen Datensätze im Auge zu behalten.


Die Einhaltung der Klimaziele: Eine Herausforderung?


15.000 Unternehmen sind ab 2023 dazu aufgefordert, ihren Energieverbrauch und die Größe ihres CO2-Footprints nach der „Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD)“ auszuweisen. Dies betrifft Unternehmen mit einer Belegschaft von 250 Personen und 40 Millionen Euro Jahresumsatz. Bußgelder in Millionenhöhe drohen, wenn die Anforderungen nicht erfüllt werden.


Diese regulatorischen Maßnahmen sollen dazu führen, dass bis zum Jahr 2030 durch die deutsche Industrie 260 Millionen Tonnen an CO2 eingespart werden. Unternehmen benötigen somit Datentransparenz und interne Digitalisierungsmaßnahmen, um zielführende und zuverlässige Aussagen gemäß der geforderten Nachhaltigkeitsberichterstattung zu treffen und die regulatorischen Vorgaben einzuhalten.


Kann durch eine Digitalisierung im Unternehmen schneller die Nachhaltigkeitsziele erreicht und energieeffizient gewirtschaftet werden?


Wir wissen alle, dass besonders die Fertigungsbranche einer der größten Verursacher von Emissionen ist. Jedoch sind in dieser Branche die Einsparpotenziale in Hinsicht auf Energie und Ressourceneffizienz am vielversprechendsten (BITKOM- Studie 2021).


Trilleco entwickelt die weltweit erste 3-D-IoT-Nachhaltigkeitsplattform und hilft Unternehmen dabei, ihren Nachhaltigkeitsfußabdruck zu messen, zu verstehen und zu reduzieren.


Doch zu allerst, was bedeutet Datentransparenz?


Datentransparenz ermöglicht die Zugänglichkeit und Verständlichkeit von allen Unternehmensdaten. Sie verhilft Unternehmen aktuell und datengestützt, die richtigen Entscheidungen zu treffen.


Zusammen mit der Rückverfolgbarkeit führt die Datentransparenz zu mehr Vertrauen und Glaubwürdigkeit im Unternehmen und zwischen Kooperationspartnern. Gleichzeitig wird sie dem heutigen Bedürfnis nach Kontrolle für die eigenen Unternehmensressourcen und somit den Umweltausgaben gerecht.


Daten und Nachhaltigkeit



Durch Datentransparenz ist es in der Tat möglich, in kurzer Zeit zu erkennen, in wieweit Ihr Unternehmen teure Ressourcen verschwendet und zum Klimawandel beiträgt.


Die zunehmende Forderung internationaler Gremien nach Transparenz in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) führt dazu, dass Unternehmen mehr in ihre Nachhaltigkeitsberichte investieren. Durch die Trilleco IoT Plattform ist es möglich, durch erhöhte Konnektivität Daten zu extrahieren, nachzuverfolgen, sichtbar zu machen und schließlich zu managen. Darüber hinaus können Berichte gezogen werden, welche als Grundlage für den ESG Report dienen.



Trilleco in Aktion: Datentransparenz für mehr Nachhaltigkeit


Die meisten Fertigungsunternehmen verfügen über riesige Datensilos, welche mit historischen Produktionsdaten gefüllt sind. Zusammen mit ihren Geschäftsdaten stellen diese in Zukunft den größten Wert dar. Wenn die Daten in einem Datensee gepumpt und auf disruptive Weise genutzt werden, können sie den zukünftigen Erfolg dieser Unternehmen bestimmen. Trilleco kann den gesamten CO2-Fußabdruck von

Unternehmen darstellen und optimieren.


Dafür besitzt Trilleco eine Software Plattform (SaaS, OnPremise oder Hybrid), welche den Shopfloor und den Rest des Unternehmens miteinander verbindet.


In 3D und mittels Dashboards werden die kombinierten Unternehmensdaten dargestellt, wodurch sie transparent und steuerbar für alle Prozess und Produktionsabläufe werden. Diese Darstellung kann durch die Daten von Zulieferern ergänzt werden und bietet grundsätzlich GHG Scope 1, 2, 3 CO2 Footprints und konfigurierbare weitere Darstellungen aller Unternehmensparameter.


Die IoT-Plattform besitzt eine Schnittstelle für gängige Reporting Formate (ESG, Catena-X, GHG), somit bildet sie eine Grundlage für die nachhaltigen Konformitätsberichte.


In einem weiteren Schritt können alle unterliegenden Prozessschritte optimiert werden (Energiemanagement, Inventar und Asset-Management, CO2 Einsparungen etc.).


Auf diese Weise können Geschäfts und Produktionsdaten auch mit den Lieferantendaten verbunden werden. Dies generiert Klarheit im gesamten Unternehmen und schafft mehr Transparenz zwischen den Kooperationspartnern.


Die Lösung trägt somit im hohen Maß dazu bei, dass Regularien eingehalten, Prozess und Produktionsabläufe optimiert und Kosten gespart werden können.



Energieverbrauch und digitale Zwillinge




2019 belief sich der Energieverbrauch in den deutschen Produktionsbereichen auf 42 % des gesamten Energiebedarfs an Primärenergie. Einsparungen beim Energieverbrauch kann beispielsweise durch Trilleco’s Energiemanagement sichergestellt werden.


Darüber hinaus können mithilfe von digitalen Zwillingen Aussagen über den Zustand der Produktionsanlagen und des Energieverbrauchs während der Produktion gegenwärtig und zukünftig getroffen werden. Ein sogenannter „Digital Twin“ ist ein Replika eines Objektes auf einem digitalen Medium. Im produzieren

den Gewerbe kann dies eine Maschine, eine Produktionsstraße oder eine Fabrik, aber auch ganz allgemein ein beliebiger Prozess sein.


Über Sensoren kann hierdurch der Zustand einer Maschine gemessen werden. Weiterhin können potenzielle Ablaufszenarien auf diese Weise mithilfe des digitalen Zwillings und dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) simuliert werden.


Digitale Zwillinge sorgen als Technologie somit für mehr Datentransparenz und Effizienz.



Jede Angabe zählt gegen Greenwashing


Nun wissen Sie, wie bedeutend das Erlangen von Datentransparenz und Daten gestützte Entscheidungen für eine nachhaltige Zukunft sind. Datentransparenz ist der Schüssel, um sich Wettbewerbsvorteile zu sichern, rechtliche Forderungen einhalten zu können und Bußgelder zu vermeiden - gerade in Zeiten von Greenwashing.





Comments


bottom of page